Wenn Sie „Akzeptieren“ setzen wir technisch nicht erforderliche Cookies (auch von Drittanbietern), um Ihnen ein nutzerfreundliches Online-Angebot anzubieten sowie unseren Service zu verbessern und noch besser Ihren Interessen anzupassen. Ihre Einwilligung dazu können Sie jederzeit hier widerrufen. Technisch erforderliche Cookies setzen wir auch dann, wenn Sie nicht „Akzeptieren“.

Um Ihr Userverhalten zu tracken setzt CLAAS auch „Google Analytics“ ein. Google verarbeitet Ihre Nutzungsdaten, um CLAAS anonyme Statistiken über das Userverhalten bereitzustellen. Google verwendet Ihre Daten auch zu beliebigen eigenen Zwecken (z. B. Profilbildung) und führt Ihre Daten mit Daten aus anderen Quellen zusammen. Google speichert Ihre Daten ggf. außerhalb der Europäischen Union, z. B. in den USA durch Google LLC. Sowohl Google als auch staatliche Behörden haben Zugriff auf die Daten. 

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Akzeptieren

QUADRANT 4000

Weiter gedacht.

Mit höchster Pressdichte können Anwelksilage, Heu und Stroh exakt geformt werden, wobei sowohl Pressdichte als auch Ballenlänge bedarfsgerecht verändert werden können.

QUADRANT 4000

Weiter gedacht.

Mit höchster Pressdichte können Anwelksilage, Heu und Stroh exakt geformt werden, wobei sowohl Pressdichte als auch Ballenlänge bedarfsgerecht verändert werden können.

Die Futterqualität ist das Wichtigste.

QUADRANT 4000

„Durch die Raffertechnik werden die wichtigen Proteine erhalten.“

Julien Alain bewirtschaftet einen Reiterhof in St. Victoret in der Nähe von Marseille (Frankreich) mit ca. 100 Pferden. In der Ernte wird er vom Lohnunternehmen Olivier Bornand, Tarascon, betreut. Olivier Bornand presst das Heu für den Pferdebetrieb mit der neuen QUADRANT 4000. Wichtigstes Argument ist hierbei die Futterschonung durch die Raffertechnologie der QUADRANT 4000. „Luzerne als Proteinträger spielt eine sehr große Rolle bei Rennpferden“, erklärt uns Julien Alain. Olivier Bornand ergänzt: „Entscheident bei Luzerne ist, dass das Blatt am Stängel bleibt. Der Vorteil der QUADRANT 4000 besteht darin, dass der Futterhalm in voller Länge eingezogen wird, so dass das Blatt nicht gerissen wird. Das Erntegut wird von einem Raffer zugeführt. Beim Tierfutter ist gerade das besonders wichtig, um den Proteingehalt zu erhalten.“

„Das Format ist für alle sehr praktisch.“

Julien Alain stellt außerdem fest: „Die 80/50er Ballen sind sehr vorteilhaft, weil man Ballen in dieser Größe mit kleinen Traktoren oder sogar per Hand bewegen kann.“ Gerade in Pferde haltenden Betrieben ist die kleinere Ballengröße ein wichtiger Arbeitsfaktor. Auch die einzelnen Presspakete haben ein praktisches Format. Vor allem beim ersten Schnitt. „Die Pakete sind dann für unsere Stammkunden bestens geeignet, weil sie den Tagesbedarf eines Pferdes abdecken“, erzählt H. Olivier Bornand.

QUADRANT 4000

„Sehr einfach zu bedienen und sehr präzise.“

Julien Alain hat den CLAAS OPERATOR bei der neuen QUADRANT 4000 schätzen gelernt. Er hatte es bislang noch nie benutzt und sich aber sehr schnell damit vertraut machen können. „Mit dem CLAAS OPERATOR kann ich meine Ballenlänge sowie den Pressdruck in bar einstellen. Und die Maschine hat man voll im Griff.“ Für Olivier Bornand als Lohnunternehmer ergeben sich durch die erhöhte Strohdichte neue Marktpotenziale. Durch mögliche Ballengewichte bis 240 kg sinken die Transportkosten, ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor.

Julien Alain und Olivier Bornand sind sich einig: Die neue QUADRANT 4000 ist sehr bedienungsfreundlich und arbeitet äußerst schnell. Die Futterqualität stimmt. Auf jeden Fall eine gute Investition.

QUADRANT 4000