Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern z.B. Google Analytics.) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und unser Angebot besser Ihren Interessen anzupassen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, mit Akzeptieren werden alle Cookies (auch Marketing Cookies) gesetzt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

„Ideen säen, Zukunft ernten“:

Wie Erfindergeist und eine im Unternehmen tief verwurzelte Innovationskultur visionäre Technologien reifen lassen – das alles zeigt dieses Buch und stellt in eindrucksvollen Bildern und Reportagen die klugen Köpfe hinter den Ideen vor.

Das Buch präsentiert Neuheiten, Prototypen und Zukunftsbilder und behandelt Themen wie Welternährung, Digitalisierung, Frugale Innovationen und Künstliche Intelligenz in der Landwirtschaft. Beispielhaft für die Innovationskraft von CLAAS werden 30 herausragende und für das Unternehmen prägende Entwicklungen vorgestellt.

Einblicke.

Leseprobe.

Warum wir Innovationen brauchen.

„Innovation in den Genen zu haben bedeutet für ein innovatives Unternehmen, dass es nie mit der Innovationsarbeit fertig sein wird."

Wie wegweisend Innovationen in der Landwirtschaft für die Weltgesellschaft sind, zeigt folgender Vergleich: Vor der Industrialisierung um das Jahr 1800 waren rund 75% aller Menschen, die einer Erwerbstätigkeit nachgingen, in der Landwirtschaft beschäftigt. Heute sind es noch rund 2%. Bedeuten diese Zahlen, dass die Landwirtschaft an Bedeutung verloren hat? Nein, sie ist die Branche, die uns Menschen mit Nahrungsmitteln versorgt. Und sie wird diese Rolle auch absehbar behalten. Was die Zahlen aber vor allem zeigen: Um diese Aufgabe zu erfüllen, benötigt die Landwirtschaft heute nur noch einen Bruchteil der menschlichen Arbeitskräfte im Vergleich zu vor fast 200 Jahren.


Innovation bedeutet Arbeit ohne Ende.

Zu den Treibern des Wandels zählen Politik und Zivilgesellschaft, zu den Leistungsbringern zählen aber insbesondere Unternehmen - ein solches wie CLAAS, das sich Fortschritt von der Gründung an auf die Fahne geschrieben hat. Dem Fortschritt zu dienen ist kein Kinderspiel, an jedem Tag betreiben die Mitarbeiter im Unternehmen das, was der Ökonom Joseph Schumpeter als „kreative Zerstörung" bezeichnet hat: Sie stellen alte Dinge infrage, wodurch überhaupt erst neue Entwicklungen generiert werden können. Innovation in den Genen zu haben bedeutet für ein innovatives Unternehmen auch, dass es nie mit der Innovationsarbeit fertig sein wird: Schon am heutigen Tag, an dem uns der neue LEXION vorgestellt wird, arbeiten Ingenieure und Techniker an dem Nachfolgemodell, noch effizienter und vernetzter.

„Der Wille zur Innovation liegt hier bei uns in der Luft – man muss den Erfindergeist nur fördern. Dafür muss man klare Ziele setzen. Wenn alle wissen, worauf es in ihrem Bereich ankommt, und sie viel Spielraum haben, entsteht Innovation.“

- Helmut Claas

„Unser Ziel war und ist der selbstverantwortliche Mitarbeiter.“

- Helmut Claas

„Wir sind eine Unternehmerfamilie, Menschen aus Fleisch und Blut. Man kann uns direkt ansprechen. Gerade auf Messen, aber auch intern kommt das sehr gut an.“

- Dr. Patrick Claas

„Es ist unsere besondere Art hier bei CLAAS, die uns auszeichnet: Hier lernt der Mensch vom Menschen, der seine Werte und sein Wissen über die Generationen hinweg weitergibt!“

- Cathrina Claas-Mühlhäuser

CLAAS LEXION 8000-5000 Mähdrescher. Echte Revolutionen beginnen im Herzen.

Produktdetails
Auflage1. Auflage 2019
FormatGebunden
Seiten208
VerlagDelius Klasing, Bielefeld
Maße244 x 271 mm
ISBN978-3-667-11463-1