Wenn Sie „Akzeptieren“ setzen wir technisch nicht erforderliche Cookies (auch von Drittanbietern), um Ihnen ein nutzerfreundliches Online-Angebot anzubieten sowie unseren Service zu verbessern und noch besser Ihren Interessen anzupassen. Ihre Einwilligung dazu können Sie jederzeit hier widerrufen. Technisch erforderliche Cookies setzen wir auch dann, wenn Sie nicht „Akzeptieren“.

Um Ihr Userverhalten zu tracken setzt CLAAS auch „Google Analytics“ ein. Google verarbeitet Ihre Nutzungsdaten, um CLAAS anonyme Statistiken über das Userverhalten bereitzustellen. Google verwendet Ihre Daten auch zu beliebigen eigenen Zwecken (z. B. Profilbildung) und führt Ihre Daten mit Daten aus anderen Quellen zusammen. Google speichert Ihre Daten ggf. außerhalb der Europäischen Union, z. B. in den USA durch Google LLC. Sowohl Google als auch staatliche Behörden haben Zugriff auf die Daten. 

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Akzeptieren

Factory Tour Metz

Werkrundgang

Erleben Sie einen interessanten Rundgang durch das CLAAS Pressenwerk in Metz.

Factory Tour Metz

Werkrundgang

Erleben Sie einen interessanten Rundgang durch das CLAAS Pressenwerk in Metz.

1987

QUADRANT 1200

Mit der QUADRANT 1200 gelang CLAAS der Einstieg in den Markt für die großen Quaderballen. Die Ballen haben einen Querschnitt von 1,20 m Breite und 70 cm Höhe. Mit dieser Ballenform werden LKW und Lagerräume optimal ausgenutzt.

1992

ROTO-CUT

CLAAS machte die ROLLANT durch den Einbau eines Schneidrotors silagetauglich. Auch bei anderem Erntegut sorgt der Schneidrotor mit 14 Messern für eine höhere Ballendichte und leichtere Auflösung der Ballen.

1994

VARIANT

Unterschiedliche Ballendurchmesser, dem Erntegut und dem Verwendungszweck angepasst, ermöglicht die 1994 vorgestellte VARIANT. Allerdings ist diese Anpassungsfähigkeit nicht mit Stahlwalzen möglich. Die VARIANT arbeitet mit hochfesten Pressbändern.

1998

MPS Presssystem

Ein weiterer Schritt, um immer mehr Material in den Ballen zu pressen, war das MPS Presssystem. MPS steht für Maximum Pressure System. Die drei oberen Presswalzen sind in einem Segment drehbar angeordnet. Bei leerer Presskammer ragen sie in die Presskammer hinein. Der größer werdende Ballen drückt sie gegen starke Federn in die Endstellung. So wird der Ballen von Anfang an fester gepresst.

2000

UNIWRAP

Mittlerweile hat sich die Ballensilage durch die Einführung von Ballenwicklern eingeführt. Mit der ROLLANT 250 RC UNIWRAP bietet CLAAS eine Press-Wickel-Kombination an, die beide Arbeitsgänge zu einem einzigen zusammenfasst. Diese Kombination brachte eine wesentliche Leistungssteigerung.

2002

250.000ste CLAAS Presse

Im Jahre 2001 wurde bereits die 250.000ste CLAAS Presse ausgeliefert. Ständig wurde das Pressenprogramm ergänzt, erweitert und die Maschinen mit neuen Features ausgestattet. VARIANT 260/260 RC und 280/280 RC werden eingeführt. Die ROLLANT 255 RC und 240 kommen auf den Markt. Die Quaderballenpressen QUADRANT 2100/2100 RC werden der Praxis vorgestellt.

Weiter zu: 2006 - Heute