Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern z.B. Google Analytics.) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und unser Angebot besser Ihren Interessen anzupassen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, mit Akzeptieren werden alle Cookies (auch Marketing Cookies) gesetzt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Geradlinig und schnell. Der Gutfluss.

Maximaler Durchsatz bei geringem Energieverbrauch.

Optimaler Gutfluss hat wesentlichen Anteil an der täglich erreichten Arbeitsleistung. Ohne Umlenkungen fließt das Erntegut in direkter Linie durch die gesamte Maschine. Dabei spielt es keine Rolle, ob im Gras ohne Corncracker oder im Silomais mit Corncracker gearbeitet wird. Von Station zu Station wird das Erntegut immer schneller, die V-förmige Anordnung von Messern und Beschleunigerschaufeln zentriert es zunehmend. Das führt zu höchster Leistung bei minimalem Kraftbedarf und sorgt für eine hohe Betriebssicherheit. Der JAGUAR beweist dies immer wieder: mit erstaunlichen Ergebnissen – gemessen am Kraftstoffverbrauch in l/t.

1  Einzug

  • Robust mit perfekter Vorpressung

2  V-CLASSIC Messertrommel

  • Präziser Schritt für exzellente Häckselgutqualität
  • Zentrierte Häckselgutaufgabe für geringen Verschleiß

3  Corncracker

  • Optimaler Häckselgutaufschluss
  • Erweitertes MULTI CROP CRACKER Angebot

4  Beschleuniger

  • Zentrierte Häckselguthabe für sicheren Ernteguttransport
  • Mechanisch einstellbares Spaltmaß

Leistungsstark und verlässlich. Der Einzug.

Robuste Walzen.

Der Antrieb der Einzugswalzen beim JAGUAR ist sehr leistungsstark. Die Schnittlängen werden in sechs Stufen entsprechend den Erfordernissen eingestellt. Robuste Vorpresswalzen sorgen für einen optimalen Gutfluss. Zusätzliche Verschleißleisten reduzieren die Abnutzung.

Hydraulische Reversierung.

Die hydraulische Reversierung sorgt für eine langsame, kontrollierte und feinfühlige Rückwärtsdrehung. Das Häckselgut wird schonend zurückgeführt. Im PICK UP Betrieb wird der Rollenniederhalter (optional auch die Schnecke) automatisch ausgehoben. Durch dosiertes Reversieren befinden sich die Fremdkörper nahe an den Einzugswalzen und lassen sich schnell und sicher beseitigen.

Sensibler Metalldetektor.

Der in den vorderen Einzugswalzen eingebaute Metalldetektor ortet rechtzeitig magnetisierbare Eisenstücke. Ein Schnellstopp hält den Einzug blitzschnell und nahezu verschleißfrei an. Über die Fundortanzeige im CEBIS kann der Fahrer schnell erkennen, wo das magnetische Metallteil zu finden ist.

STOP ROCK Steindetektor.

So kraftvoll und robust der Einzug auch ist, so sensibel reagiert er auf Fremdkörper. Der STOP ROCK Steindetektor erhöht die Zuverlässigkeit des JAGUAR. Hat er Steine im Schwad erkannt, bringt er den Einzug sofort zum Stehen. Die minimale Steingröße können Sie selbst definieren. Die Sensibilität ist bequem von der Kabine aus im CEBIS einstellbar.

Um die Schnittlänge zu verdoppeln kann die V-CLASSIC Trommel mit Halbmessern bestückt werden. Mit den Halbmesseren wird ein sehr gleichmäßiger Erntegutauswurf ermöglicht. Ideal in der Grasernte oder auch im Mais für Langschnitt und SHREDLAGE®.

Präzise und bewährt. V-CLASSIC Messertrommel.

V-förmig angeordnete Messer.

Die Effektivität der 750 mm breiten Häckseltrommel im JAGUAR ist einzigartig. Die V-förmige Anordnung ergibt einen ziehenden, scherenartigen und vor allem kraftsparenden Schnitt. Zusätzlich wird das Futter zur Mitte hin geführt – das reduziert Verschleiß und Reibungsverluste an den Wänden des Trommelgehäuses.

  • Robuste Bauweise
  • Minimaler Kraftbedarf
  • Hohe Durchsatzleistung
  • Beste Häckselqualität
  • Exzellenter Auswurf

Die V-CLASSIC Messertrommel ist in drei Versionen erhältlich

TrommelAnwendungMesserbesatz komplettMesserbesatz halbHalbmesser
V-CLASSIC 28Messerbesatz28 = 2 x 1414 = 2 x 728 = 2 x 14
Schnittlänge3,5 / 4,5 / 6 / 8 / 12 / 157 / 9 / 12 / 16 / 24 / 307 / 9 / 12 / 16 / 24 / 30
V-CLASSIC 24Messerbesatz24 = 2 x 1212 = 2 x 624 = 2 x 12
Schnittlänge4 / 5,5 / 7 / 9 / 14 / 178 / 11 / 14 / 18 / 28 / 348 / 11 / 14 / 18 / 28 / 34
V-CLASSIC 20Messerbesatz20 = 2 x 1010 = 2 x 520 = 2 x 10
Schnittlänge5 / 6,5 / 8,5 / 11 / 17 / 2110 / 13 / 17 / 22 / 34 / 4210 / 13 / 17 / 22 / 34 / 42

Vollautomatischer Schliff.

Exakter Schnitt und gleichmäßiges Häckselgut sind nur mit absolut scharfen Messern möglich. Das Schleifen der Messer lässt sich von der Kabine aus steuern.

Auch die Gegenschneideneinstellung können Sie optional von der Kabine aus steuern. Bei der Einstellung wird die Gegenschneide nicht gelöst, sondern der Amboss fährt mit fest verschraubter Gegenschneide feinfühlig an die Messertrommel heran. Klopfsensoren übernehmen die Einstellung bei Kontakt.

Das Schleifen und auch das Einstellen der Gegenschneide sollten in Abhängigkeit von der Durchsatzmenge und nicht nach der Tageszeit erfolgen. Im CEBIS können Sie entsprechend Einstellungen für die Erinnerung an das Messerschleifen festlegen.

MULTI CROP CRACKER MAX.

Die MCC MAX Walzen wurden für die Aufbereitung von Maissilage mit Schnittlängen zwischen 7 und 22 mm entwickelt. 30 Ringsegmente sind in Sägezahnform profiliert. Die Anordnung und die spezielle Geometrie der Ringsegmente führen dazu, dass das Häckselgut nicht nur durch Quetschen und Reibung, sondern auch durch Schneid- und Scherkräfte bearbeitet wird. Dies ermöglicht eine intensivere Aufbereitung der Maiskörner und zusätzlich einen zerfasernden Aufschluss des Stängelmaterials.

Das Einsatzspektrum des MCC MAX erstreckt sich im Vergleich zu konventionellen Corncrackern über einen deutlich breiteren Häcksellängen- und Trockenmassebereich bei einem gleichzeitig sehr hochwertigen Aufbereitungsergebnis. Lohnunternehmer, Maschinenringe und Agrarbetriebe profitieren vom MCC MAX mit seiner neuen technischen Lösung, mit der sie ohne Anpassung der Maschinenausstattung die verschiedensten Kundenanforderungen hinsichtlich Futteraufbereitung erfüllen können.

MULTI CROP CRACKER SHREDLAGE®.

Die aus den USA stammende Technologie wurde von CLAAS in Lizenz erworben. SHREDLAGE® bedeutet eine intensive Aufbereitung von Maissilage im extremen Langhäckselbereich von 26 bis 30 mm. Die SHREDLAGE® Walzen besitzen ein Sägezahnprofil mit einer zusätzlichen gegenläufigen Spiralnut und weisen eine Drehzahldifferenz von 50% auf. Damit gelingt es dem MCC SHREDLAGE®, die Maiskörner komplett zu zerreiben und die Spindelstücke vollständig zu zerkleinern.

Blattmaterial wird gut zerfasert. Darüber hinaus wird speziell das Stängelmaterial durch die Spiralnut einer Querwirkung ausgesetzt, sodass die Schale des Stängels abgerieben wird. Gleichzeitig wird der weiche Innenteil in Längsrichtung zerteilt. Das stark „geschredderte“ Erntegut lässt sich sehr gut verdichten, da der Verbund des Materials ein Nachfedern minimiert.

SHREDLAGE® Maissilage.

Der intensive Aufschluss des Materials vergrößert die Oberfläche des Häckselgutes um ein Vielfaches, was zu einer deutlich verbesserten bakteriellen Fermentation beim Einsilieren und vor allem bei der Verdauung im Pansen der Kuh führt. Versuche der Universität Wisconsin, USA, zeigen, dass SHREDLAGE® die Strukturwirkung von Maissilage im Pansen stark erhöht und zugleich die Verfügbarkeit der in allen Pflanzenteilen enthaltenen Stärke verbessert. Dadurch stieg die tägliche Milchleistung in den untersuchten Herden um bis zu 2 l pro Kuh an. Zudem verbesserte die pansenfreundliche Struktur der Silage auch die Gesundheit der Herde.

Neben einer höheren Milchleistung und verbesserten Tiergesundheit bietet SHREDLAGE® Milcherzeugern weitere Vorteile. Denn durch den optimalen Aufschluss der Stärke kann der Kraftfuttereinsatz reduziert werden – bei insgesamt höherer Milchleistung. Auch die Ergänzung strukturreicher Komponenten wie Stroh kann eingeschränkt werden oder sogar entfallen, wodurch sich weitere Einsparpotenziale ergeben.

Corncracker-Kompetenz bei CLAAS.

Vorteile:

  • Einzigartiges Produktangebot
  • Einfacher Ein- und Ausbau durch hervorragende Zugänglichkeit
  • Sehr robuste Konstruktion durch groß dimensionierte Lagereinheiten und abdichtende Gehäusebauart
  • Hohe Durchsatzleistung mit bester Häckselgutaufbereitung
  • Hervorragende Zugänglichkeit für Wartung oder Austausch von Walzen
  • Konstante, wartungsfreie hydraulische Riemenspannung für maximale Kraftübertragung

Anspruch an Erntegutaufbereitung.

Nur so intensiv wie nötig – diese Maxime sollte immer im Vordergrund stehen. Das gilt auch für das Spaltmaß zwischen den Walzen und die Intensität der Häckselgutaufbereitung. Eine intensivere Erntegutaufbereitung erhöht den Energiebedarf des JAGUAR. Der Mehraufwand an Erntekosten muss einkalkuliert werden.

Dynamisch und einzigartig zugänglich. Der Auswurfbeschleuniger.

Kraft sparen beim Beschleunigen.

Im JAGUAR ist der Beschleuniger ideal platziert. So kann er seine Aufgabe, dem Gutfluss mehr Geschwindigkeit zu verleihen und das Erntegut sicher weiterzuleiten, optimal ausführen. Die V-förmig angeordneten Wurfschaufeln zentrieren den Gutfluss – das reduziert den Verschleiß an den Seitenwänden im Auswurfturm. Da der Gutfluss in seiner Richtung nicht umgelenkt wird, ist der Kraftbedarf entsprechend gering.

Bei schweren Erntegütern kann hydraulisch das Spaltmaß zwischen Beschleuniger und Rückwand um bis zu 10 mm vergrößert werden. Das vermindert den Kraftbedarf enorm. Erfordert z.B. sehr trockenes Gras eine hohe Wurfleistung, ist das Spaltmaß ganz eng einzustellen. Diese Einstellung kann im CEBIS sogar während der Fahrt vorgenommen und im Anhäckselmodus automatisiert werden.

Unerreicht schneller Ausbau.

Für Reinigungsarbeiten nach der Ernte oder für den Fall, dass Verschleißteile auszutauschen sind, bietet CLAAS eine einfache Lösung zum Ausbau des Beschleunigers. Zwei Personen können den Ausbau in einer Stunde durchführen.

Kontinuierlich und genau. Die Durchsatzermittlung.

Messung der Trockensubstanz mit Leitwerttechnik.

Alternativ kann die Trockensubstanz durch die Messung der Leitfähigkeit und Temperatur des Häckselgutes im Auswurfkrümmer ermittelt werden. Eine hochverschleißfeste Grundplatte aus Keramik und Sensoren mit Metallringen sorgen für eine lange Einsatzdauer.

  • Messbereich Gras: 28-55% Trockensubstanz
  • Messbereich Mais: 30-55% Trockensubstanz

Durchsatzmessung mit dem QUANTIMETER.

Die Auslenkung der hinteren oberen Vorpresswalze wird erfasst. Zusammen mit den Parametern Einzugsbreite und Einzugsgeschwindigkeit wird der Volumenstrom kontinuierlich gemessen. Um eine größtmögliche Genauigkeit (t/ha) zu erzielen, ist ein Gegenwiegen empfehlenswert. Eine rückwirkende Anpassung der Daten zum Auftragstart ist möglich. Durch das Zurückkalibrieren eines neuen Kalibrierwerten ist ein Zeitversetztes Gegenwiegen zwischen Start und Stopp möglich.

Messung der Trockensubstanz mit NIR-Sensor.

Die kontinuierliche Messung der Trockensubstanz verbessert die Genauigkeit der aktuellen Durchsatzermittlung deutlich.

Der Nah-Infrarot-Sensor (NIR-Sensor) erreicht mit 20 Messungen pro Sekunde eine sehr hohe Genauigkeit – ideal für die Dokumentation von Erntedaten zur späteren Weiternutzung.

  • Messbereich Gras: 24-65% Trockensubstanz
  • Messbereich GPS: 24-60% Trockensubstanz
  • Messbereich Mais: 20-60% Trockensubstanz

Konzentriert und exakt. Die Siliermittelsysteme.

Additive für höchste Silagequalitäten.

Das Angebot von Silage-Additiven gehört heute zur Standard- Dienstleistung professioneller Lohnunternehmer. In dem serienmäßigen, einfach zu befüllenden Additivtank führen Sie bis zu 375 l Flüssigkeit mit. Das fertig gemischte Additiv wird direkt in den Auswurfbeschleuniger eingesprüht.

  • Tankvolumen von 375 l
  • Flexible Befüll- und Reinigungsmöglichkeit
  • Dosierung von 30 l/h bis 400 l/h
  • Durchsatzabhängige Dosierung von 0,5 l/t bis 2 l/t (bis 200 t/h)
  • Dosierung nach Trockenmasse möglich
  • Steigrohr für externe Anzeige

Über das CEBIS wird die Dosierung gesteuert. Zudem informiert CEBIS den Fahrer über den Füllstand der Tanks

ACTISILER 20 für exakte Dosierungen.

Der Trend geht zu reduzierter Menge bei höherer Konzentration. Der ACTISILER 20 ist optional erhältlich und dosiert exakt Milchsäurebakterien in konzentrierter Lösung. Steuerung der Dosiermengen, Erfassung der ausgebrachten Menge und Überwachung erfolgen komfortabel über CEBIS.

  • Separater 20-l-Tank für Milchsäurebakterien in hochkonzentrierter Lösung
  • Dosierung über CEBIS gesteuert: konstant: 200 ml/h bis 7.500 ml/h; durchsatzabhängig: 10 ml/t bis 30 ml/t;
  • Dosierung nach Trockenmasse möglich

Beide Systeme sind auch gleichzeitig nutzbar.

Der Auswurfkrümmer. Modular aufgebaut.

Hohe Festigkeit und geringes Eigengewicht zeichnen den Auswurfkrümmer aus. Der stark gebündelte Gutstrahl erhöht die Auftreffsicherheit und minimiert Verluste. Ein modularer Aufbau erlaubt eine schnelle Anpassung an unterschiedliche Arbeitsbreiten. Zwei Verlängerungen (M / L) ermöglichen das Arbeiten bis zu einer Arbeitsbreite von 7,5 m. Der Rücken des Auswurfkrümmers ist komplett geschraubt: Die Rückenbleche sind damit zugleich die Verschleißbleche.

OPTI FILL. Hoher Bedienkomfort.

Mit der optimierten Krümmerbedienung OPTI FILL ist der Überladevorgang sehr komfortabel zu steuern. Der weite Schwenkwinkel von bis zu 225° ermöglicht eine optimale Sicht auf den Überladevorgang. Beim Schwenken des Krümmers wird die Endklappe automatisch gesteuert, sodass der Überladevorgang gezielt parallel zur Fahrtrichtung erfolgt. Zwei fest einprogrammierte Krümmerpositionen erleichtern den Schwenkvorgang am Feldende, wenn z.B. an einer Feldseite hin- und hergehäckselt wird. Zudem lässt sich der Krümmer auf Knopfdruck automatisch in Parkposition fahren.

AUTO FILL. Auswurfkrümmer Zielsicher, jetzt auch nach hinten.

AUTO FILL. Automatische Befüllung von Transportfahrzeugen.

AUTO FILL basiert auf dem Prinzip der digitalen 3D-Bildanalyse. Das System nimmt Ihnen die Steuerung des Auswurfkrümmers ab.

NEU: AUTO FILL „Seite Heck“.

Mit der AUTO FILL Funktion „Seite Heck“ ist zusätzlich zum seitlichen Auswerfen nun auch ein automatisiertes Auswerfen vom Feldhäcksler auf ein hinter dem Feldhäcksler fahrendes Transportfahrzeug möglich – perfekt zum Anhäckseln oder Durchstechen von Feldern. Im Anhäckselmodus können Sie bequem wählen, ob Sie zur Seite oder zum Heck auswerfen wollen. Während der automatischen Befüllung nach hinten ist lediglich der gewünschte Auftreffpunkt anzusteuern.