Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern z.B. Google Analytics.) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und unser Angebot besser Ihren Interessen anzupassen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, mit Akzeptieren werden alle Cookies (auch Marketing Cookies) gesetzt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Precision Farming.

Präzision in der Teilfläche

Produktivität und Effizienz sind die Schlagworte der heutigen modernen Landwirtschaft. Nur wer unter diesen Gesichtspunkten erfolgreich wirtschaftet, besteht in Zeiten schwankender Märkte und unsicherer politischer Rahmenbedingungen und sichert nachhaltig die Grundlage für kommende Generationen.

Precision Farming.

Präzision in der Teilfläche

Produktivität und Effizienz sind die Schlagworte der heutigen modernen Landwirtschaft. Nur wer unter diesen Gesichtspunkten erfolgreich wirtschaftet, besteht in Zeiten schwankender Märkte und unsicherer politischer Rahmenbedingungen und sichert nachhaltig die Grundlage für kommende Generationen.

Bodenbeprobung. Bis ins Detail.

Wie gut kennen Sie Ihre Flächen? Die Bodenbedingungen innerhalb eines Schlages können großen Schwankungen unterliegen. Eine schlageinheitliche Bewirtschaftung führt unweigerlich zu Ertragseinbußen. Für eine Teilflächenbewirtschaftung sind deshalb fundierte Kenntnisse über die Bodenartenverteilung und das daraus folgende Ertragspotenzial innerhalb eines Schlages sehr wichtig. Mit einer aussagekräftigen Bodenkartierung erhalten Sie detailliertes Wissen über die Standorteigenschaften und deren räumliche Verteilung innerhalb des Schlages.

Leitfähigkeitsmessung EM 38.

Vorteile und Nutzen:

  • Genaue Information über Heterogenität
  • Aufschluss über Ertragspotenzial
  • Details zur Bodenzusammensetzung
  • Grundlage für Applikationskarten und Potenzialkarten
  • Einmalige Investition

Bodenunterschiede schnell und detailliert erfasst.

Die Bodenkartierung ist ein in der Landwirtschaft etabliertes Verfahren, um räumlich hochauflösend Bodenheterogenitäten abzubilden. Ein Bodenscanner misst dabei die scheinbare elektrische Leitfähigkeit des Bodens, die insbesondere von der Bodentextur beeinflusst wird. Die Vorteile des Bodenscanners liegen auf der Hand:

  • Präzise Abgrenzung der Bodenzonen
  • Schnelle und zuverlässige Informationen über die Bodenheterogenität
  • Leichtfahrzeuge können, ohne den Bestand zu beschädigen, schlagkräftig die Flächen mit dem Scanner abfahren
  • Karten der Bodenleitfähigkeit als Grundlage für eine präzise Bodenbeprobungsplanung oder teilflächengenaue Aussaat
  • Einmalige und nachhaltige Investition

Bodenprobenplanung.

Unterschiedliche Ertragspotenzialzonen tragen unterschiedlich hohe Mengen Grundnährstoffe ab. Die Bodenbeprobung birgt deshalb enorm viele Informationen über den Standort und ist die Basis für durchdachte Anbaustrategien. Mit einer zonierten Bodenbeprobung erhalten Sie Auskunft über die Versorgungen der einzelnen Zonen. Diese Zonierung ist die Grundlage für spätere Applikationskarten. In der Planungsphase steht die gezielte Entnahme von Bodenproben auf sinnvoll ausgewählten Teilflächen unter Berücksichtigung vorgegebener Rahmenbedingungen im Vordergrund. Die Auswahl der jeweiligen Beprobungsvariante orientiert sich an der individuellen betrieblichen Situation. Auch die Wahl der richtigen Rastergröße ist von Bedeutung.

Ergebnisse und Beratung.

Die Analyse der Bodenproben erfolgt in einem unabhängigen, zertifizierten und amtlich anerkannten Labor nach Richtlinie des VDLUFA. Die digitalen Ergebnisse erhalten Sie anschließend auf einer Daten-CD. Damit haben Sie alle wichtigen Parameter immer griffbereit. Die aufbereiteten Informationen können in alle gängigen GIS-Programme eingelesen werden.

Zusätzlich erhalten Sie eine individuelle, großformatige Übersichtskarte mit den vier wichtigsten Nährstoffen als A3- oder A0-Ausdruck sowie die schriftlichen Ergebnisse zur Dokumentation. So haben Sie alles übersichtlich im Blick. Ein Bodenprobenplan kann bspw. anhand einer existierenden Leitfähigkeitsmessung erstellt werden.

An eine moderne Bodenbeprobung werden viele Anforderungen gestellt, die mit unserer Hilfe heute souverän erfüllt werden können:

  • Berücksichtigung von Bodenheterogenitäten bei der Probenplanung (dynamisches Raster)
  • Organisation der GPS-gestützten Probennahme mit Leichtfahrzeugen im Betriebsablauf
  • Analyse der Proben in akkreditierten Laboren
  • Aufbereitung der Analysedaten zur Übernahme in die Schlagkartei und Auslieferung in digitaler und grafischer Form als Betriebsübersichtskarte DIN A0 Ausdruck
  • Direkte Verwendung der Bodenprobenergebnisse zur variablen Applikation

CLAAS Dienstleistungen im Überblick:

  • Sammeln von Daten
  • Analyse von Teilschlaginformationen
  • Erstellen einer Bodenprobenplanung
  • GPS-dokumentierte maschinelle Bodenprobenentnahme
  • Analyse in zertifiziertem Labor
  • Grafische Aufarbeitung der Analyseergebnisse
  • Ausdruck einer Betriebsnährstoffkarte
  • Auslieferung und auf Wunsch Integration in Betriebs-PC
  • Beratung bei der Erstellung von Applikationskarten
  • Erstellen einer Ertragspotenzialkarte